FAQ

Facts

Für wen ist das Training geeignet?

Werde ich angeschrien?

Wie lange dauert ein Bootcamp?

Welche Geräte kommen zum Einsatz?

Wie läuft ein Training ab?

Was muss ich mitbringen?

Was ist, wenn ich eine Trainingseinheit nicht wahrnehmen kann?

Gibt es eine Umkleidekabine und Duschmöglichkeiten?

Hast Du noch offene Fragen?



Für wen ist das Training geeignet?

Das Training ist für jeden geeignet, der gesund ist. Die einzelnen Übungen werden an das jeweilige Trainingslevel angepasst.
Achtung: Du verpflichtest Dich, bei unbekanntem Gesundheitszustand einen Arzt aufzusuchen und Deine Trainingstauglichkeit feststellen zu lassen. Wir übernehmen keine Gewährleistung bei Zuwiderhandlung.

Werde ich angeschrien?

Auch wenn der Begriff „Bootcamp“ aus dem Militär kommt und es dort sicherlich strenger zu geht, wirst Du in unserem Bootcamp nicht angebrüllt. Du bekommst von unseren ausgebildeten Trainern eine positive Motivation, die Dich auf dem Weg zu Deiner Bestleistung zusätzlich unterstützt.

Wie lange dauert ein Bootcamp?

Ein Bootcamp dauert 8 Wochen, in denen Du insgesamt 16 Trainingseinheiten absolvierst. Wir trainieren 2x pro Woche 60 Minuten. Falls wir Bootcamps anbieten, die 1x pro Woche stattfinden, dann wird das extra gekennzeichnet.

Welche Geräte kommen zum Einsatz?

Du trainierst mit dem eigenen Körpergewicht und diversen Zusatzgeräten. Das Training an Maschinen findet nicht statt. Nach Beendigung des Kurses bist Du in der Lage selbstständig zu trainieren, da Du die notwendigen Übungen und die Technik erlernst. Zusätzlich erhältst Du von uns einen effektiven Trainingsplan, den Du überall durchführen kannst.

Wie läuft ein Training ab?

Inhaltlich führen wir im Hauptteil ein kleingruppenorientiertes Zirkeltraining nach den neuesten Trainingsmethoden durch. An den einzelnen Stationen wird mit dem eigenen Körpergewicht und Zusatzgeräten (TRX-Trainer, Kleinhanteln, Kettlebells, Ropes, Balance Pad etc.) trainiert.
Das Zirkeltraining wird mit einer Zeitvorgabe absolviert. Entweder wird die Übungslänge an den einzelnen Stationen progressiv in jeder Trainingseinheit erhöht oder die Pausenlänge wird verringert. Dadurch wird gewährt, dass Du stetig Fortschritte erzielst. Dies führt zu einer effektiven Leistungssteigerung, da sich Dein Körper den neuen Reizen immer wieder anpassen muss. Die einzelnen Stationen können individuell an die Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Teilnehmers angepasst werden (z.B. Liegestütz auf Knien, „normale“ Liegestütz oder Liegestütz mit erhöhten Füßen). Dadurch wird eine Über- oder Unterforderung vermieden.
Im Warm-Up werden Beweglichkeits-Übungen, Laufen auf der Stelle, Hampelmänner und Kräftigungsübungen für den Rumpf durchgeführt. Dadurch wird Dein aktiver und passiver Bewegungsapparat optimal auf das folgende Training vorbereitet, da der gesamte Körper mit all seinen großen Gelenken gleichzeitig bewegt wird.
Als Cool-Down steht ein Entspannungsprogramm an, so dass Du den Kurs auch mit einem angenehmen Wohlbefinden verlässt.

Was muss ich mitbringen?

Sportklamotten (wetterfeste Kleidung), ein Handtuch, etwas zum Trinken und gute Laune. Komm nach Möglichkeit schon umgezogen zum Training.

Was ist, wenn ich eine Trainingseinheit nicht wahrnehmen kann?

Grundsätzlich trägst Du das Risiko durch Krankheit und andere Art der persönlichen Verhinderung selbst. Wir bieten Dir aber die Möglichkeit, dass Du die verpassten Stunden in einem der anderen Kurse nachholen kannst.

Gibt es eine Umkleidekabine und Duschmöglichkeiten?

Duschen und separate Umkleidekabinen sind in der Regel nicht vorhanden.

Hast Du noch offene Fragen?

Dann ruf uns einfach unter 0179 – 32 333 94 an oder schreibe uns über das Kontaktformular eine Nachricht mit Deinem Anliegen.

  • 12 x 60 Minuten
    Outdoor-Training
  • Ernährungstipps
    und leckere Rezepte
  • Fit werden in toller
    Gemeinschaft
  • Von Krankenkasssen bezuschusst
  • Hausaufgaben und
    Wochenchallenges
  • Preiswerte Alternative
    zum Personal Training
  • Sichtbare Erfolge
    nach kurzer Zeit